Spielberichte C1-Junioren (Hinrunde)

Saison 2015/2016

Meisterschaftsspiel gegen JSG Hellertal II vom 31.10.2015

JSG Hellertal - JSG Hellertal II     18:1 (12:0)

Großes Kompliment an unsere zweite Mannschaft

Ungewöhnlicherweise wollen wir in diesem Spielbericht den Fokus auf unseren gestrigen "Gegner" richten. Und das hat einen besonderen Grund. Hierbei handelt es sich um die zweite Mannschaft der JSG Hellertal.

Die Jungs trainieren jeden Montag und Donnerstag fleißig und sind auch immer mit viel Engagement bei der Sache. Die Unterstützung des Umfeldes durch Eltern und Großeltern ist ebenfalls super und Ersun Özdemir ist als Trainer zu 100 % bei der Sache. Sie sind zwar sportlich nicht so erfolgreich, was aber nicht dazu führt, dass sie mit weniger Engagement und Leidenschaft dem Fußballsport nachgehen.

Und so war es gestern für das Spiel bezeichnend, dass sie sich im Verlauf der zweiten Halbzeit, bei einem zu diesem Zeitpunkt bereits hohen Rückstand, gegenseitig anfeuerten und noch einmal alles gaben. Es ist für unseren Verein wichtig und auch gewollt, dass wir fußballerisch "Begabteren" eine Möglichkeit zur Weiterentwicklung bieten. Auf der anderen Seite ist es aber auch genauso wichtig und gewollt, dass wir im Breitensport allen die Möglichkeit bieten, einen so tollen Sport mit viel Spass auszuüben. Von beiden Sichtweisen profitiert unser Verein. Denn es ist ja bekannt, dass es immer schwieriger wird, engagierte Kinder (aber auch Trainer) für das Ehrenamt zu gewinnen.

Und so wollen wir ehrlich unserer zweiten Mannschaft trotz der hohen Niederlage einen positiven Saisonverlauf wünschen. Mit dem Wunsch verbunden ist natürlich auch die Bitte, ihr Engagement nicht zu verlieren.

Am Rande bemerkt noch unsere Torschützen: Michael Aralov (2x), Endrit Curri (5x), Mustafa Dogan(4x), Benedikt Klaas an seinem Geburtstag, Visar Kryeziu, Silas Krumm,Luard Alijaj, Joe Kaufmann(2x), Justin Becker

Olaf Häusig

Trainer C1

Bildergalerie

Meisterschaftsspiel gegen SV Gosenbach vom 24.10.2015

JSG Hellertal - SV Gosenbach     10:0 (7:0)

Sehr überzeugender Sieg

In dem Spiel gegen Gosenbach wurde sofort gezeigt, wer "Herr im Hause" war. In der 4. Minute traf Silas Krumm zum 1:0. Es wurde schnell und mit viel Kombinationen gespielt. Wir hatten zwar anfangs noch ein paar kleine Probleme, aber die waren bald behoben.
Ab der 15. Minute kam es dann "knüppeldicke" für Gosenbach. Den Anfang setzte Endrit Curri mit dem 2:0.  In der 22. Minute war es wieder Silas Krumm, der zum 3:0 erhöhte. Das 4:0 schoss dann Michael Aralov in der 26. Minute. Endrit Curri war es dann, der in der 31. und in der 33. Minute einen Doppelpack hinlegte zum 5:0 bzw. 6:0. Den Schlußpunkt in der ersten Halbzeit setzte dann Benedikt Klaas in der 35. Minute zum 7:0.
In der zweiten Halbzeit haben wir dann einige Auswechselungen durchgeführt und auch einige Positionswechsel ausgetestet. Das hat unseren Spielfluss sehr durcheinander gebracht, aber wir konnten Einiges aus diesen taktischen Veränderungen ableiten.
In der 46. und 48. Minute waren es dann wieder Endrit Curri und Silas Krumm, die auf insgesamt 8:0 erhöhten. In der 64. Minute konnte dann Justin Becker durch einen sehr präzise geschossenen Weitschuss den Endstand zum 10:0 besiegeln.

"Mit so einer Leistung und Einstellung können wir jeden Gegner besiegen. Es macht richtig Spaß unserer Mannschaft in dieser Form zuzusehen", so die Trainer Henning Plaum und Olaf Häusig.

Henning Plaum

Trainer C1

Freundschaftsspiel gegen JSG Breitscheid/Gust/Med. 17.10.2015

JSG Hellertal - JSG Breitscheid/Gust/Med.    8:1 (3:1)

Sehr gute Mannschaftsleistung

Um die Jungens in den Herbstferien ein wenig am Laufen zu halten, hatten wir entsprechend zwei Testspiele vereinbart. Am Donnerstag wurde sich mit dem zweiten der A Kreisliga, der SG Hickengrund, gemessen. Da es im Laufe des Tages erheblich geschneit hatte, fand das Spiel unter erschwerten Bedingungen statt, und konnte somit auch kein "Fingerzeig" für die aktuelle Leistungsstärke unserer Mannschaft sein. Trotzdem war es alles in allem eine gute Leistung. Hervorzuheben ist das erste Tor von Joe Kaufmann. Wir sind wirklich froh, dass Joe sich vor der Saison dazu entschlossen hat, sich uns anzuschließen.

Am Samstag stand dann das Spiel gegen die JSG Breitscheid aus dem Hessenland an. Die JSG Breitscheid spielt dort in der 1 Kreisklasse und war uns vorher unbekannt. Trotzdem hatten wir mit den gegnerischen Trainern vereinbart, uns sogar nach dem Spiel ein wenig zusammen zu setzen und gemeinsam etwas zu Essen. Eine ähnliche Aktion sollte sicherlich im kommenden Frühjahr in Breitscheid wiederholt werden.

Nun zum Spiel: Unsere Mannschaft zeigte durch alle Mannschaftsteile eine wirklich tolle Leistung. Die Kombinationen waren sehr schön anzusehen. Der Gegner wurde frühzeitig unter Druck gesetzt und konnte sich im Verlauf des Spieles eigentlich nur eine einzige richtige Torchance erspielen. Anonsten waren wir fast ausschließlich am Drücker.

Lediglich eine Verletzung unseres Torhüters, Ronan Häusig, der durch Benedikt Klaas ersetzt wurde, trübte ein wenig die Stimmung. Allerdings stellte sich im nachhinein heraus, dass die Verletzung doch nicht so schwerwiegend ist.

Aus der guten Mannschaftsleistung wollen wir keinen hervor heben. Trotzdem wollen wir erwähnen, dass wir froh sind, dass Michael Aralov nach längerer Veletztenpause wieder an Bord ist.

Die Torschützen: Visar Kryeziu (2 x), Endrit Curri (2x), Benedikt Klaas, Mustafa Dogan, Michael Aralov und Joao Miguel Uamusse.

Olaf Häusig

Trainer C1

Meisterschaftsspiel gegen JSG Eiserfeld-Eisern vom 02.10.2015

JSG Eiserfeld-Eisern II - JSG Hellertal     0:7 (0:2)

Leistungssteigerung nach der Pause

Nachdem in der Vorwoche das Spiel gegen den Hauptkonkurrenten um die Meisterschaft, Borussia Salchendorf, deutlich verloren wurde, hatten wir uns unter der Woche viel für dieses Spiel vorgenommen. Wir wollten deutlich mehr Einsatz und Engagement auf dem Platz zeigen.

Das klappte aber leider am Anfang des Spiels noch nicht so, wie wir uns es vorgestellt hatten. So dauerte es bis zur 20 Minute, ehe Endrit Curri einen der wenigen guten Spielzüge zum 0:1 vollendete. Aber auch danach fand die Mannschaft nicht richtig ins Spiel. Wiederum Endrit war es dann aber, der sich nach einem tollen Solo von Mustafa Dogan über rechts, zum Kopfball hochschraubte und zum 0:2 traf.

In der Kabine zur Halbzeitansprache war es relativ ruhig. Es wurde sich lediglich darauf besonnen, dass man sich doch eigentlich viel mehr vorgenommen hatte. So schwor sich die Mannschaft noch einmal selber ein, in der 2. Halbzeit den Gegner deutlicher unter Druck zu setzen und mehr Tore zu erzielen.

Das klappte dann über weiter Phasen des zweiten Abschnitts auch besser. Es wurde schöner kombiniert. Es fehlte zwar weiterhin in einigen Aktionen das Tempo. Trotzdem kann insgesamt auf die Leistung der zweiten Halbzeit aufgebaut werden.

Silas Krumm erzielte in der 50 Minute nach einem kraftvollen Weitschuss das 0:3, ehe Benedikt Klaas nach schöner Kombination unseren Vorsprung auf 0:4 aufbaute. Der Gegner kam eigentlich überhaupt nicht mehr zu Angriffen, so dass unser Torwart alles in allem einen ruhigen Abend verlebte. Nach einem Freistoß fast von der Mittellinie durch Justin Becker konnte ein gegnerischer Verteidiger den Ball lediglich nur noch ins eigene Tor abfälschen. Abschließend trafen Silas Krumm und Benedikt Klaas zum Endstand von 0:7.

Fazit: Das Spiel hatte, speziell in der zweiten Halbzeit, einige gute Ansätze. Aber alles in allem hat die Mannschaft viel mehr Potenzial. Die Frage muss demnach nur lauten, wie bekommt das gesamte Team inkl. Trainer dieses Potential abgerufen? Wir wollen gemeinsam weiter an der Antwort arbeiten.

Olaf Häusig

Trainer C1

Bildergalerie

Meisterschaftsspiel gegen SV Borussia Salchendorf Vom 26.09.2015

SV Borussia Salchendorf - JSG Hellertal     6:2 (5:2)

Verdiente Niederlage - kein Kampf, kein Wille und keine Leistung

Nach dem Spiel wollte ich eigentlich keinen Spielbericht schreiben. Für eine Mannschaft die anscheinend keine Lust hatte hier in irgendeiner Weise Leistung und Willen oder auch Kampf an den Tag zu legen, war ich auch nicht bereit etwas zu tun. Nach etwas Zeit und Abstand habe ich mich aber dann doch dazu entschlossen einen Bericht zu schreiben, auch wenn ich von meiner Mannschaft und deren Leistung sehr enttäuscht bin.

Nach dem Anpfiff hatten wir die erste Aktion mit einer guten Chance, die leider vergeben wurde. Im direkten Gegenzug nahm das Drama aber schon seinen Lauf. In nur 2 Minuten lagen wir schon mit 0:2 zurück. Wir konnten zwar mit zwei schönen Spielzügen in der 9. und 12 Minute zum 2:2 ausgleichen, aber das war auch schon alles, was wir dagegen setzen konnten. Bis zur Halbzeit kassierten wir dann noch drei Tore.

Nach der Halbzeitpause konnten wir etwas dagegen setzen. Aber im Großen und Ganzen hatten wir auch in der zweiten Halbzeit keine Chance den Spielverlauf zu verändern. Zum Ende des Spiels stand es dann 6:2 für Salchendorf und das auch in jeder Weise verdient.

Abschließend ist noch zu erwähnen, dass es ein sehr hartes Spiel war und der Schiedsrichter sein Bestes dazu gegeben hat, dass es auch so blieb.

"Mit so einer Leistung, die an diesem Tag gezeigt wurde, brauchen wir uns um unser Ziel die Meisterschaft, keine Gedanken mehr zu machen. Es wurde kein Kampf, keine Wille und auch keine Leistung gezeigt. Wir waren von unserer Mannschaft sehr enttäuscht, da wir wissen, dass sie es besser kann. Aber an diesem Tag war wohl jedem, alles egal. Das zeigte sich schon beim Aufwärmen. Keine Laufbereitschaft wurde gezeigt und kein Ernst an der Sache. Sollte sich diese Einstellung nicht ändern und die Mannschaft nur das Ziel haben im Mittelfeld der Tabelle etwas "mitzuklickern", dann wäre es schön, wenn wir als Trainer das von unserer Mannschaft gesagt bekommen, damit auch wir uns darauf einstellen können. Dann brauchen auch wir nicht mehr mit so viel Engagement bei der Sache zu sein", so der Trainer Henning Plaum nach dem Spiel.

Henning Plaum

Trainer C1

Bildergalerie

Meisterschaftsspiel gegen SV Borussia Salchendorf II vom 19.09.2015

JSG Hellertal - SV Borussia Salchendorf II     10:1 (5:0)

Deutliche Leistungssteigerung

Nachdem unter der Woche in den Trainingseinheiten viel Wert auf "Teamarbeit" gelegt wurde, hatten wir uns für diesen Samstag eine deutliche Leistungssteigerung vorgenommen.

Und die Mannschaft zeigte von Anfang, wer Herr im Haus war und wer die 3 Punkte einfahren wollte. Gerade anfänglich kam es zwar noch zu relativ vielen Fehlern im Spielaufbau. Trotzdem wurde der Gegner eindeutig dominiert. Es dauerte aber schließlich bis zur 13 Minute, ehe Benjamin Kerellay nach einer Ecke und einem abschließenden Getümmel aus dem 16er heraus zum 1:0 vollendete.

Danach ging es etwas besser und es wurde teilweise sehr schön kombiniert. Silas Krumm, 2 x Endrit Curri und der eingewechselte Visar Kryeziu trafen schließlich zum 5:0 Halbzeitstand. Die Mannschaft wurde von den Trainern in der Halbzeit aufgefordert, weiterhin konzentriert zu Werke zu gehen.

Und nach der Halbzeit legten wir los wie die Feuerwehr. Silas Krumm traf nach einer schönen Kombination zum zwischenzeitlichen 6:0. Anschließend konnten sich nach vielen schönen Spielzügen 2 x Visar, Silas und Mustafa Dogan in die Torschützenliste eintragen.

Es soll aber nicht verheimlicht werden, dass bei konsequenterer Chancenauswertung das Ergebnis noch wesentlich höher hätte ausfallen können. Darüber hinaus fingen wir uns bei einer Unachtsamkeit den unnötigen Gegentreffer ein.

Trotzdem war eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Die Eltern waren mit Ihren Sprösslingen zufrieden. Die Trainer sind aber der Meinung, dass in unserer Mannschaft noch wesentlich mehr steckt. Hoffentlich kann das im nächsten Meisterschaftsspitzenspiel bei Borussia Salchendorf I am nächsten Wochenende abgerufen werden.

Olaf Häusig

Trainer C 1 Jugend

Bildergalerie

Meisterschaftsspiel gegen SuS Niederschelden vom 12.09.2015

SuS Niederschelden - JSG Hellertal     1:5 (0:2)

Sehr guter Anfang und schneller Abbau

Die ersten zehn Minuten waren sehr schön anzusehen. Es wurde kombiniert, schnell und ideenreich gespielt. In der 4. Minute konnte Endrit Curri den Ball mit dem Oberschenkel über die Linie befördern. Nur fünf Minuten später (in der 9. Minute) war es dann wieder Endrit Curri, der nach schöner Kombination mit Joe Kaufmann und Mustafa Dogan, den Ball zum 2:0 ins Netz setzen konnte. In dieser Zeit kam der Gegner nicht mal über die Mittellinie.

Doch jetzt kam plötzlich der große und schnelle Abbau. Jeder dachte plötzlich "wir sind die Größten" und jeder wollte zeigen wie er mit Alleingängen das Spiel entscheiden konnte. Leider war das Gegenteil der Fall. Es wurde sich festgespielt und die Schnelligkeit der ersten zehn Minuten war dahin. Es wurde sich nicht mehr bewegt und die Trainer mussten lautstark am Rand ihre Mannschaft dirigieren.

Dieses wurde natürlich in der folgenden Halbzeitpause angesprochen und jeder gelobte Besserung. Doch leider blieb es dabei. Die zweite Halbzeit brauchte noch die ein oder andere gute Sternstunde aus denen dann noch drei Tore rausgeholt werden konnte. Aber im Großen und Ganzen war es ein enttäuschendes Spiel von der JSG. Die Tore fielen in der 43. und 49. Minute durch Silas Krumm und in der 64. Minute durch Luard Alijaj. Auch der Gegner kam in der 59. Minute zum Anschlusstreffer, durch einen unglücklich abgefälschten Ball.

"Wenn das Tempo und die Schnelligkeit unserer Mannschaft sich nicht bald steigert, müssen wir über personelle Änderungen nachdenken. Manchen ist wohl nicht bewusst, dass das Ziel der Aufstieg ist", so Henning Plaum und Olaf Häusig nach dem Spiel.

Trainer C1

Henning Plaum

Bildergalerie

Meisterschaftsspiel gegen JSG Eiserfeld-Eisern vom 09.09.2015

JSG Hellertal - JSG Eiserfeld-Eisern     6:1 (2:1)

Deutliche Leistungssteigerung nach der Pause

Mit der C1 der JSG Eiserfeld Eisern stellte sich an diesem Mittwochabend eine bis dato ungeschlagene Mannschaft in Wahlbach vor. In der ersten Halbzeit tat sich dann unsere Mannschaft mit dem Spielaufbau und dem notwendigen Tempo sehr schwer. In der 6. Minute traf Endrit Curri lediglich den Pfosten und der Nachschuß von Benedikt Klaas ging klar drüber.

So dauerte es bis zur 21. Minute, als der gegnerische Torwart einen Spieler von uns im 16er umschubste und der gute Schiedsrichter folgerichtig auf den Elfmeterpunkt zeigte. Justin Becker ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:0.

Trotz des Führungstreffers kam noch keine Sicherheit in unser Spiel. Es folgten viele unnötige Ballverluste und es entstand wenig Spielfluß. Trotzdem konnte Visar Kryeziu in der 31. Minute unseren Vorsprung mit einem herrlichen Heber zum 2:0 ausbauen. Unverzüglich ließ unsere Konzentration nach und Eiserfeld Eisern konnte 1 Minute später auf 1:2 verkürzen.

In der Halbzeit wurde sich noch einmal gesammelt und die Mannschaft kam so langsam in Fahrt. In der 36. Minute vergab Endrit Curri noch einmal eine Großchance. Anschließend konnte er aber den Vorsprung mit zwei Treffern in der 43. und 54. Minute auf 4:1 erhöhen.

Nach weiteren gut vorgetragenen Spielzügen war es schließlich Visar Kryeziu vorbehalten, mit zwei weiteren Treffern den 6:1 Endstand herzustellen.

Das Ergebnis war in Ordnung. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass unserer Manschaft derzeit ein wenig die spielerische Leichtigkeit abhanden gekommen ist. Am Samstag geht es in Niederschelden weiter.

Olaf Häusig

Trainer C1

Bildergalerie

Pokalspiel gegen TSV Weißtal vom 01.09.2015

JSG Hellertal - TSV Weißtal     0:11 (0:9)

Verdiente Niederlage - auch in dieser Höhe

Wenn bei einem Spielbericht mit dem Endergebnis von 0:11 die Information auftaucht, dass der eigene Torwart der stärkste Mann auf dem Platz war, kann man sich den Rest fast sparen.

Allen war zwar bewusst, dass sich zur zweiten Pokalrunde mit dem TSV Weißtal ein Bezirksligist in Wahlbach vorstellte. Uns war auch bewusst, dass wir einen sehr guten Tag und der Gegner einen sehr schlechten Tag erwischen musste, um an einer Sensation zu schnuppern. Aber speziell in der ersten Halbzeit ließ unsere Mannschaft fast alles vermissen.

Es dauerte zwar bis zur 13 Minute, ehe Weißtal mit 0:1 in Führung ging. Aber bis dahin hatte unser Torwart Ronan Häusig mit einigen Glanzparaden schon schlimmeres verhindert. Danach ging es Schlag auf Schlag. Kein Spieler fand richtig ins Spiel und die richtige Einstellung. Es fehlte vor allem an der Laufbereitschaft. So ging es mit einem verdienten 0:9 in die Halbzeitpause.

Die Trainer Henning Plaum und Olaf Häusig forderten die Spieler auf, doch in der zweiten Halbzeit ein wenig mehr Gegenwehr zu leisten. Davon war allerdings zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht so viel zu sehen. Ronan vereitelte einige gute Torchancen durch gute Paraden, so dass sich offensichtlich die Mannschaft ein wenig aufraffte, mitspielte, und zu drei guten Einschußmöglichleiten durch Endrit Curri kam, die er aber allesamt nicht verwandeln konnte.

Insgesamt verlief die zweite Halbzeit ein wenig freundlicher, was sicher aber auch mit den Auswechslungen des Gegners, zu tun hatte. Trotzdem konnte aus dieser zweiten Halbzeit ein wenig Hoffnung für die nächsten Aufgaben geschöpft werden.

So bleibt zum Schluß zu bemerken, dass wir in der zweiten Pokalrunde verdient ausgeschieden sind und uns voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren können.

Olaf Häusig

Trainer C 1 Jugend

Bildergalerie

Meisterschaftsspiel gegen JSG Wieland vom 27.08.2015

JSG Hellertal - JSG Wieland      6:0 (4:0)

Durchschnittliche Leistung reichte an diesem Tag

Die JSG Wieland hatte am letzten Wochenende Spielermangel, so dass unser erstes Meisterschaftsspiel unter der Woche anstand. Die Mannschaft der JSG Wieland war uns völlig unbekannt. Trotz allem wurde von den Trainern Henning Plaum und Olaf Häusig vor dem Spiel deutlich zum Ausdruck gebracht, dass die ersten 3 Punkte einzufahren waren.

Trotzdem waren die Spieler in den ersten Minuten nervös und es schlichen sich im Spielaufbau leichte Abspielfehler ein. Der Gegner wurde zwar optisch dominiert, es fehlte aber in vielen Situationen das Tempo im Spiel.

In der 7 Minute konte aber schließlich Visar Kryeziu nach schöner Vorarbeit von Endrit Curri einschießen. Danach spielten wir konzentriert weiter. Nach einer Ecke traf Benedikt Klaas schließlich in der 11 Minute zum 2:0. Anschließend zeigte die Mannschaft ihr gutes Gesicht, kombinierte sicher und fand immer besser ins Spiel. Bis zur Halbzeit konnte Mustafa Dogan noch zweimal "einnetzen" und so ging es hochverdient mit einem 4:0 in die Kabine.

Alles in allem war das Trainerteam aber nicht ganz zufrieden und in der Halbzeitansprache wurden die Spieler aufgefordert, in der zweiten Halbzeit noch mehr aufs Tempo zu spielen. Das gelang aber schließlich nicht mehr so gut, was auch sicher ein wenig damit zu tun hatte, dass kräftig durchgewechselt wurde.

So krönte Endrit Curri seine gute Leistung noch mit 2 Toren. Die ersten 3 Punkte waren mit diem hochverdienten Heimsieg eingefahren. Trotzdem muss die Mannschaft sich in den nächsten spielen steigern.

Olaf Häusig

C1 Trainer JSG Hellertal

Freundschaftsspiel gegen JSG Wippetal vom 24.08.2015

JSG Hellertal - JSG Wippetal     4:1 (2:0)

Konzentriert, aber doch nicht immer bei der Sache

Schon in der 2. Minute kamen wir zum 1:0 durch Michael Aralov. Die Mannschaft begann mit sehr viel Druck nach vorne und war von Anfang an bei der Sache. Mit guten Kombinationen und einem schnellen Spiel ließen wir dem Gegner kaum Chancen. In der 12. Minute war es dann Visar Kryeziu der zum 2:0 traf. Jetzt fingen wir an sehr lässig zu spielen und gaben das Spiel mehr und mehr aus der Hand. Durch viele Fehlpässe und falsches Abspielen machten wir uns selber das Leben schwer. Wir schafften es nicht, unser Spiel in den freien Raum zu verlagern. Immer wieder liefen wir in die Richtung, wo die meisten Spieler standen und verloren unnötig die Bälle. Zum Ende der ersten Halbzeit fingen wir uns wieder und kamen wieder besser ins Spiel.

In der zweiten Halbzeit versuchten wir weiter mit schnellen Pässen und Kombinationen das Spiel unter Kontrolle zu bringen. Doch immer wieder waren es die einfachen Bälle, die wir nicht zum eigenen Mann brachten. Trotzdem schafften wir es in der 58. Minute zum 3:0 Torerfolg zu kommen. Mustafa Dogan konnte mit einem gezielten Kunstschuss den Ball über die Linie zirkeln. Doch nur 2 Minuten später war es Wippetal, die zum Anschlusstreffer kamen, da wir alle schliefen und den Gegner nicht angriffen. In der zweiten Halbzeit hatte der Gegner noch zahlreiche Möglichkeiten ein Tor zu schießen. Hier geht ein Dank an unseres Torhüter Ronan Häusig, der heute Geburtstag feierte, der mit seinen Glanzparaden das Ergebnis halten konnte. Ab der 65. Minute hatten wir das Spiel wieder unter Kontrolle und versuchten wieder konzentrierter zu spielen. In der 67. Minute war es dann Silas Krumm, der zum 4:1 Endstand traf.

"Wenn wir unsere Konzentrationsschwächen noch weiter abstellen können, steht einem erfolgreichen Start in die Meisterschaft nichts mehr im Wege. Im Großen und Ganzen war es aber ein sehr ordentliches Spiel unserer Mannschaft", so die Trainer Olaf Häusig und Henning Plaum.

Henning Plaum

C1 Trainer JSG Hellertal
Bildergalerie

Pokalspiel gegen Siegener SC vom 15.08.2015

JSG Hellertal - Siegener SC     6:1 (3:0)

Ein super Einstieg in den Kreispokal

Von der ersten Minute an wurde Druck auf den Gegner aufgebaut und so kamen wir in der 2. Minute schon zu unserem ersten Freistoß (ca. 20m vor dem Tor). Der Freistoß wurde direkt ausgeführt von Justin Becker und ging sehr knapp am Tor vorbei. Nun war auch der Gegner gewarnt. Die Mannschaft setzte all das um, was vor dem Spiel von den Trainern gefordert wurde. Es wurde schnell und direkt gespielt, dadurch entstanden gute Chancen. In der 13. Minute war es dann Endrit Curri, der nach einer Ecke das 1:0 schoss. Jetzt ließ hier und da schon mal die Konzentration nach und der Gegner wurde etwas stärker. Doch unsere Abwehr hatte zu jeder Zeit alles im Griff. Einige Chancen konnten wir nicht nutzen, daher hat es bis zur 34. Minute gedauert, bis wiederum Endrit Curri nach schöner Vorlage von Visar Kryeziu zum 2:0 traf. Und schon eine Minute später war es wieder Endrit Curri, der den lupenreinen Hattrick zum 3:0 perfekt machte, was auch gleichzeitig der Pausenstand war.

In der zweiten Halbzeit machten wir weiterhin das Spiel. Schon in der 39. Minute konnten wir auf 4:0 erhöhen. Das verwunderliche an der Sache war nur das wer und wie. Es war Mustafa Dogan, der das Tor per Kopf machte. Jetzt muss man wissen, dass Mustafa unser kleinster (von der Körpergröße) ist. In den nächsten zehn Minuten ließ die Konzentration etwas nach und so konnten die Siegener nach einem Freistoß auf 4:1 verkürzen. Das war aber für unsere Jungs wieder der Punkt, wo jeder wieder "hellwach" war. Es wurde wieder kombiniert und der Ball wurde wieder schnell und präzise gespielt. Die Arbeit trug bald Früchte und so war es zum vierten Mal Endrit Curri, der zum 5:1 den Ball ins Netz setzte. Zum Abschluss konnte dann Michael Aralov mit einem herrlichen 20 Meter-Schuss zum 6:1 Endstand seine klasse Leistung im Spiel krönen.

"In dieser Form ist ein Aufstieg zurück in die A-Kreisliga auf jeden Fall möglich. Wir müssen nur noch etwas an der Konzentration arbeiten", so die Trainer Henning Plaum und Olaf Häusig.

Henning Plaum

C1 Trainer JSG Hellertal
Bildergalerie

Freundschaftsspiel gegen Spvg Niederndorf vom 13.08.2015

Spvg Niederndorf - JSG Hellertal     3:9 (3:5)

Eine deutliche Angelegenheit - überaus verdient

Das dritte und letzte Vorbereitungspiel vor dem Pflichtpieldebüt im Pokal am kommenden Samstag gegen den Siegener SC brachte wieder einige Erkenntnisse für das Trainergespann Henning Plaum / Olaf Häusig.

Insbesondere der Einsatz von Benjamin Kerellay auf der linken Abwehrseite konnte als Erfolg bezeichnet werden. Insgesamt war aber zu bemerken, dass unsere Mannschaft durch diese Testspiele eine immer bessere Abstimmung findet.

Wir legten los wie die Feuerwehr und gingen recht schnell durch Silas Krumm, Benedeikt Klaas und Endrit Curri mit 3:0 in Führung. Danach ließ die Konzentration ein wenig nach und wir fingen uns den 1:3 Anschlusstreffer. Vor der Halbzeit konnten wir aber den Vorsprung durch Silas Krumm und Mustafa Dogan auf 5:1 ausbauen.

In der zweiten Halbzeit tauschten die Trainer rege durch und so ging ein wenig der Spielrhytmus verloren. Niederndorf konnte verdientermaßen auf 3:5 verkürzen. Danach fing sich unsere Mannschaft aber wieder und so erzielten Visar Kryeziu (2 x), Mustafa Dogan und Michael Aralov die Tore zum letztendlich verdienten Endstand zum 3:9.

Auch wenn es sich beim Gegner um keinen ganz großen Prüfstein handelte, wurde doch eine überaus akzeptable Leistung der gesamten Mannschaft geboten. Wenn diese Leistung am Samstag abgerufen wird, gibt es Chancen auf das Erreichen der nächsten Pokalrunde.

Olaf Häusig

C1 Trainer JSG Hellertal

Freundschaftsspiel gegen JSG Weitefeld vom 08.08.2015

JSG Hellertal - JSG Weitefeld   3:2 (1:1)

Guter Saisonstart

Nachdem die Mannschaft in den ersten Wochen eher an der konditionellen Basis gearbeitet hat und das erste Freundschaftsspiel am Donnerstag bei der JSG Kalteiche mit 0:5 verloren gegangen war, zeigte unsere Mannschaft in diesem Freundschaftsspiel die ersten guten spielerischen Ansätze.

Gegen den Bezirksligisten aus Weitefeld fehlte es uns in der ersten Halbzeit zwar in vielen Situationen noch etwas am Tempo und die Ordnung stimmte nicht zu 100 %.Trotzdem war schon früh zu erkennen, dass wir in dieser Saison einen spielerisch guten Mannschaftskader zur Verfügung haben.

Weitefeld ging nach einem Fehler in der Abwehr mit 0:1 in Führung. Diese konnte Silas Krumm aber nach einem schönen und schnell vorgetragenen Spielzug über Benjamin Kerellay ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit erzielte Weitefeld das zwischenzeitliche 1:2. Aber wir ließen die Köpfe nicht hängen und fingen trotz einiger Positionswechsel an, schön zu kombinieren. So konnte Mustafa Dogan, jeweils nach toller Vorarbeit von Michael Aralov, das Spiel drehen. Bei etwas konsequenterer Chancenauswertung hätten wir das Spiel auch deutlicher für uns entscheiden können.

Fazit: Es gibt sicher noch einiges zu tun, aber nach den ersten Wochen, hoffen Trainer und Mannschaft auf eine vorzeigbare Saison.

Olaf Häusig

C1 Trainer JSG Hellertal
Bildergalerie
Besucherzähler
Online:
2
Besucher heute:
11
Besucher gesamt:
49.805
Zugriffe heute:
19
Zugriffe gesamt:
146.913
Besucher pro Tag: Ø
38
Zählung seit:
 31.05.2014