Spielberichte C1-Junioren (Rückrunde)

Saison 2015/2016

Meisterschaftsspiel gegen SV Gosenbach vom 21.05.2016

SV Gosenbach - JSG Hellertal 0:6 (0:5)

Eine weitere Hürde genommen

Nachdem das Spitzenspiel gegen Borussia Salchendorf vor 2 Wochen gewonnen wurde, war es wichtig, die Konzentration der Spieler hoch zu halten.

Dies ist gegen einen mittelstarken Gegner nur zum Teil gelungen, führte aber schließlich dazu, dass wir verdient die 3 Punkte aus Gosenbach mit nach Hause brachten.

Das Spiel begann relativ zerfahren. Der Gegner wurde zwar dominiert, aber anfänglich wurden zu wenig und zu langsam kombiniert und sich entsprechend keine Torchancen heraus gearbeitet. Die erste flüssige und schnelle Kombination über Endrit Curri führte schließlich in der 9 Minute zum 1:0 durch Visar Kryeziu.

Weil zu wenig Druck, speziell im Angriff, aufgebaut wurde, nahmen die Trainer einige Auswechslungen vor. Die Einwechslung von Benjamin Kerellay erwies sich als echter Glücksgriff. Er erzielte zwischen der 19 und 25 Minute mit einem lupenreinen Hattrick das zwischnezeitliche 4:0. Mit dieser Führung wurde der Ball auch etwas besser laufen gelassen und Endrit Curri erzielte in der 33 Minute den 5:0 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit wurde dann sehr locker angegangen. Gleichzeitig wurde innerhalb der Mannschaft einige Positionen umgestellt, dass lediglich nur noch ein Freistoßtor durch Justin Becker erzielt wurde.

Alles in allem war es ein nie gefährdeter Sieg. Jetzt fehlen noch 2 Siege zum Ziel.

Weiter so, Jungens!

Olaf Häusig

Trainer C1

Bildergalerie

Meisterschaftsspiel gegen SV Borussia Salchendorf vom 07.05.2016

JSG Hellertal - SV Borussia Salchendorf  3:1 (2:1)

Spitzenspiel verdient gewonnen

Im Umfeld unserer Mannschaft, Eltern, Spieler und Trainerteam, waren sich alle einig, dass in dem Spiel gegen SV Borussia Salchendorf eine Vorentscheidung in Bezug auf die Meisterschaft fallen könnte.

Und so fieberten alle bereits seit Wochen diesem Spiel entgegen. In der Mannschaftskabine ging es vor dem Spiel ungewöhnlich ruhig zu. Auch die Trainer hatten die Nervosität ihrer Jungs erkannt, und wollten sie nicht unnötig unter Druck setzen.

Das Spiel unserer Mannschaft begann entsprechend nervös und fahrig. Die körperlich überlegenen Spieler von Salchendorf spielten lange Bälle und wir fanden anfänglich keine gute Einstellung dazu. So ging Saclhendorf nach einem langen Freistoss aus dem Halbfeld in der 7 Minute in Führung. Das war aber offensichtlich der richtige Weckruf für uns.

Wir kamen immer besser ins Spiel. Es fehlten zwar die klaren, schönen Kombinationen aus den Vorwochen. Aber es war eine Stärke an dem Tag, sich ein wenig an der Spielweise des Gegners zu orientieren.

Ein Doppelschlag in der 20 und 21 Minute drehte schließlich das Spiel. Erst ein wunderschöner Freistoss à la Christiano Ronaldo durch Justin Becker und 1 Minute später ein tolle Kombination mit dem Abschluss durch Visar Kryeziu führten zur verdienten Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Wir hatten durch einzelne, schöne Spielkombinationen den vorentscheidenden Treffer auf dem Fuss. Auf der anderen Seite spielte der Gegner weiterhin über seine schnellen Stürmer lange Pässe und war vor allen Dingen nach Standardsituationen gefährlich.

Aber die komplette Mannschaft stemmte sich erfolgreich und mit großem Einsatz gegen einen möglichen Ausgleichstreffer. Daüber hinaus hatte Ronan Häusig im Tor einen guten Tag erwischt. Auch das Quäntchen Glück war uns an der einen oder anderen Stelle behilflich.

Schließlich war es Endrit Curri in der 60 Minute vorbehalten, für die endgültige Entscheidung zu sorgen.

Die Spieler feierten den Sieg ausgelassen in der Kabine. Anschließend ging es noch gemeinsam in die Eisdiele nach Burbach.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle noch einmal an "unsere" Eltern. Wie die unsere Mannschaft schon die ganze Saison unterstützen, ist wirklich beispielhaft.

Es gilt jetzt, die Konzentration auf die nächsten 3 Spiele zu legen. Wenn uns dies gelingt, können wir gemeinsam das zu Beginn der Saison festgelegte Ziel erreichen: MEISTERSCHAFT

Olaf Häusig

Trainer C1

Bildergalerie

Meisterschaftsspiel gegen SV Borussia Salchendorf 2 vom 30.04.2016

SV Borussia Salchendorf 2 - JSG Hellertal 0:7 (0:2)

Teuer bezahlter Sieg

Der heutige Sieg wurde durch eine langwierigere Verletzung von Michael Aralov teuer bezahlt. Begünstigt wurde diese Verletzung durch das teilweise überharte Einsteigen des Gegners. Man hatte den Eindruck, dass es den Salchendorfern nicht um den "Ball", sondern lediglich um "Zerstören" ging.

Dieses Vorhaben wurde zumindest von unserer Seite nicht zugelassen. Dafür spricht das Ergebnis eine zu deutliche Sprache.

In der 5 Minute erzielte Endrit Curri nach einer schönen Kombination über Benedikt Klaas und Joao Miguel Uamusse den überaus verdienten Führungstreffer. Der gleiche Spieler war es, der nach 13 Minuten auf 2:0 erhöhte. Anschließend fanden wir nicht immer so zu unserem Spiel. Unter anderem lag es daran, dass unsere Spieler zu viel alleine machen wollten. Der Ball wurde zu lange gehalten. Es wurde mit zu wenig Tempo gespielt. Eine weiterer Grund ist in der frühzeitigen, verletzungsbedingten Auswechslung von Michael Aralov zu sehen.

Anfang der zweiten Halbzeit bekam sich unsere Mannschaft aber wieder besser konzentriert und ließ den Ball flüssig durch die eigenen Reihen laufen. Der Erfolg stellte sich unmittelbar durch Treffer von Benedikt Klaas, Endrit Curri (2x), Mustafa Dogan durch einen herrlichen Weitschuss und Joao Miguel Uamusse ein.

Schließlich war man froh, ohne weitere Verletzungen das Spiel beendet zu haben.

An der Stelle wollen wir Michael noch die besten Genesungwünsche übermitteln. Komm bitte schnell und gesund wieder. Wir brauchen Dich!

Olaf Häusig

Trainer C1

Meisterschaftsspiel gegen SuS Niederschelden 2 vom 28.04.2016

JSG Hellertal - SuS Niederschelden 2  11:0 (7:0)

Pflichtaufgabe souverän gelöst

Das Spiel gegen die SuS Niederschelden 2 wurde in die Woche verlegt, da an dem eigentlich geplanten Spieltag einige Spieler und Trainer andere Termine hatten. Normalerweise tun sich unsere Jungs bei einer Aufgabe unter der Woche "gefühlt" immer etwas schwerer - in diesem Fall nicht.

Von Anfang an wurde dem Gegner deutlich gemacht, dass es an diesem Tag in Burbach nichts zu holen geben würde.

So startete Joao Miguel Uamusse bereits in der 7 Minute mit dem Torreigen. Bis zur Halbzeit erhöhten Michael Aralov (2x), Endrit Curri, Silas Krumm, Benedikt Klaas und Benjamin Kerellay auf 7:0. Es waren teilweise sehr schöne Spielzüge über außen zu sehen. Der Ball lief sehr flüßig durch die eigenen Reihen und bereits zu diesem Zeitpunkt hätten wir höher führen können.

Anfang der zweiten Halbzeit hielt sich die Mannschaft nicht mehr so konsequent an die Vorgabe der Trainer, über außen zu spielen. So konnte Niederschelden einfacher verteidigen. Trotzdem fanden wir wieder zu unserem Spiel und erzielten in der zweiten Halbzeit durch Endrit Curri (3x) und Benjamin Kerellay weitere 4 Treffer.

Alles in allem war es eine überaus gute Mannschaftsleistung, unter den Augen auch vieler Eltern. An dieser Stelle möchten wir auch ein Dank an diese Eltern richten, die ihre Sprößlinge wirklich die ganze Saison über unterstützt und zu den vielen Terminen begleitet haben.

Olaf Häusig

Trainer C1

Meisterschaftsspiel gegen JSG Eiserfeld Eisern vom 13.04.2016

JSG Eiserfeld Eisern - JSG Hellertal 2:4 (1:1)

Schock in der ersten Minute, aber mit gutem Ende

Die erste Halbzeit wurde gerade erst angepfiffen und wir hatten Anstoß, da nahmen die Ereignisse schon ihren Lauf. Der erste Pass zurück wurde zu locker gespielt und der Gegner konnte ohne Mühe den Ball erobern. Der Eiserfelder Spieler legte sich den Ball sehr weit vor und wir dachten alle, dass sei kein Problem, aber jeder ging davon aus, dass ein anderer den Ball bekommt. Unser Torwart fing an herauszulaufen, stoppte plötzlich ab und ging wieder zurück. Diese Einladung ließen sich die Eiserfelder natürlich nicht entgehen und schossen so das 1:0. Glücklicherweise konnte wir uns von diesem Schock schnell erholen und kamen auch sofort wieder ins Spiel. In der 10. Minute war es dann Benedikt Klaas, der nach schöner Vorlage von Joao-Miguel Uamusse, den Ausgleich erzielte. Im Laufe der ersten Halbzeit hatten wir noch zahlreiche Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dominiert und die Eiserfelder waren selten vor dem Tor der Hellertaler. Der Ball lief schnell und es wurde gut kombiniert (soweit es der nasse Rasen zuließ). In der 45. Minute war es dann Endrit Curri, der zum 1:2 für die JSG Hellertal traf. Nur vier Minuten später erhöhte dann Silas Krumm auf 1:3 für die JSG Hellertal. Nach dem Treffer hatten die Eiserfelder ihre beste viertel Stunde. In der 57. Minute belohnten sie sich dann auch mit dem Anschlusstreffer zum 2:3. Das Spiel wurde plötzlich härter und ruppiger. Doch wir ließen uns nicht aus dem Konzept bringen, sondern antworteten sportlich in der 69. Minute und erhöhten auf 2:4, was auch dann der Endstand war.

"Durch diesen Sieg ist ein weiterer Schritt zu unserem Ziel, die Meisterschaft zu gewinnen, erreicht. Jetzt müssen wir das in die nächsten Spiele übertragen und weiter konzentriert an unserer Sache arbeiten. Es gibt noch viel zu tun bis dahin", so die Trainer Henning Plaum und Olaf Häusig.

Henning Plaum

Trainer C1

Meisterschaftsspiel gegen JSG Eiserfeld Eisern II vom 09.04.2016

JSG Hellertal - JSG Eiserfeld Eisern II 9:0 (5:0)

Guter Start in die Rückrunde

Die Mannschaft und das Trainerteam hatten sich für den Start in die Rückrunde einiges vorgenommen. Es sollte von vorneherein allen klar gemacht werden, dass man als eindeutiger Gewinner vom Platz gehen wollte.

Die Mannschaft wurde auf dem Platz den Anforderungen gerecht und ging bereits nach 2 Minuten durch Endrit Curri mit 1:0 in Führung. Mustafa Dogan (2 mal) und wiederum Endrit Curri konnten den Vorsprung bis zur 28 Minute auf 4:0 ausbauen. Obwohl bereits in der frühen Phase des Spiels in einigen Situationen gut kombiniert wurde, fielen die ersten Tore durch Standardsituationen.

Trotzdem war das Spiel auch zu diesem Zeitpunkt recht ansehnlich. In der 30 Minute erzielte Benedikt Klaas das 5:0 nach einer schönen Kombination. Mit diesem Vorsprung ging es dann in die Pause. Die Mannschaft wurde aufgefordert, weiterhin konzentriert zu Werke zu gehen.

Anfang der zweiten Halbzeit fehlte trotzdem ein wenig der letzte Wille und der schnelle Zug zum Tor. Das lag sicher auch, an dem sehr tief stehenden Gegner. Trotzdem gelang es uns, das Ergebnis in der zweiten Halbzeit durch Benedikt Klaas, Endrit Curri und zweimal Joao-Miguel Uamusse auf 9:0 auszubauen und die Pflichtaufgabe ordentlich zu erfüllen.

Es waren sich alle einig, dass schwerere Aufgaben vor uns liegen.

Olaf Häusig

Trainer C1

Meisterschaftsspiel gegen JSG Wieland vom 14.11.2015

JSG Wieland I - JSG Hellertal      1:5 (0:5)

Erste Halbzeit hui - zweite Halbzeit pfui

Nachdem in der Vorwoche das letzte Hinrundenspiel gegen die zweite Welle der JSG Wieland aufgrund von Spielerknappheit bei der Mannschaft des Gegners verschoben wurde, trafen wir an diesem Wochenende im ersten Rückrundenspiel auf die JSG Wieland I.

Die Trainer Henning Plaum und Olaf Häusig erinnerten die Mannschaft vor dem Spiel, dass wir uns in der Vorrunde, obwohl das Spiel in Burbach 6:0 gewonnen wurde, speziell auch in der Anfangsphase des damaligen Spiels sehr schwer getan hatten.

Anfänglich nahem sich unsere Jungens diese Worte zu Herzen und kombinierten mit hohem Tempo sehr schön. So gingen wir bereits nach 3 Minuten durch Endrit Curri verdient in Führung. Der gleiche Spieler war es, der nach 15 Minuten auf 2:0 erhöhte. Es wurde weiterhin flüssig kombiniert und so war es nicht weiter verwunderlich, dass Mustafa Dogan eine schöne Kombination zum 3:0 abschloß. Der Treffer wurde zwar aus einer Abseitsposition erzielt. Dafür hatte der Schiedsrichter Mustafa eine Situation davor abgepfiffen, in der er auf jeden Fall nicht im Abseits gestanden hatte.

Das 4:0 fiel nach einer schönen Kombination über rechts und wurde mit einem Fernschuss von Michael Aralov abgeschlossen. Die schönste und schnellste Kombination des gesamten Spiels über Endrit Curri und Silas Krumm wurde schließlich über links gefahren und in der Mitte mustergültig durch Benjamin Kerellay abgeschlossen.

Die Mannschaft nahm sich vor, in der zweiten Halbzeit so weiter zu spielen. Allerdings setzte sie es nicht in die Tat um. Die Verteidiger der JSG Wieland wurden nicht unter Druck gesetzt und es fehlte jegliches Tempo im Spiel. So erzielte die JSG Wieland das einzige Tor in der zweiten Halbzeit. Als Entschuldigung könnte ggfs. das immer schlechter werdende Wetter herhalten. Allerdings kann man mit der zweiten Halbzeit wirklich nicht zufrieden sein.

Olaf Häusig

Trainer C1

Bildergalerie
Besucherzähler
Online:
1
Besucher heute:
20
Besucher gesamt:
49.168
Zugriffe heute:
26
Zugriffe gesamt:
145.416
Besucher pro Tag: Ø
38
Zählung seit:
 31.05.2014